Warum wird Lucasfilm an Disney verkauft?

Das Fragwürdige:

Goof Vader und Micky Skymouser! … Nun ist aber Schluss. Für mich bricht ja fast eine Welt zusammen. George Lucas verkauft Lucasfilm an Disney. Warum er das tut, versucht er in dem Video im Anschluss zu erklären. So richtig schlau werde ich daraus aber nicht. Der sichere Hafen soll Disney sein? Wieso braucht Lucasfilm den denn? Ich persönlich fange an mir Sorgen um den Gesundheitszustand von Georg Lucas zu machen. Zum einen habe ich seine Co-Prodzentin voher noch nie gesehen – warum wird sie so in das Scheinwerferlicht gesetzt? Zum anderen war Georg Lucas immer jemand der seinen eigenen Weg macht. Also entweder geht es ihm schlichtweg nicht gut, oder er will seine Rente mit weniger Stress einleiten.

Das Positive:

Disney ist und war schon lange kein Filmstudio für Kinderfilme. Seit „Tron Legacy“ wissen wir, dass Disney auch coole Filme produzieren kann. Im Interview kündigte Lucas an, es würde in 2015 einen neue StarWars-Film geben. Auch wenn es seit den letzten Filmen starke Diskussionen über deren Qualität gab, dürften sich alle StarWars-Fans einig sein – „Her mit dem neuen Zeug“. Interessant dürfte auch die Frage um Lucas Arts, dem Spiele-Ableger von Lucasfilm, werden. Mit Disney Interactive gebe es zumindest schon vorhandene Strukturen für eine Übernahme.

Star Wars Flashmob

Schön, dass sowas in Deutschland auch statt findet. 🙂 In einer Fussgängerzone fängt ein einzelner Dirigent an zu dirigieren. Dabei sollte es aber nicht bleiben

Das der WDR im Hintergrund zu sehen ist, ist übrigens kein Zufall, denn die Jungs und Mädels sind das WDR Rundfunkorchester, dass den  Flashmob auf dem Kölner Wallrafplatz veranstaltet, auf dem auch der WDR zu finden ist.