Der ultimative Schuh [Back to the Future]

Das!… Ist mal ein Schuh.

Für diejenigen unter euch, die damit nichts anfangen können: Das ist ein eigentlich fiktiver Schuh aus „Zurück in die Zukunft II“. Neu ist, dass man den Schuh nun sogar kaufen kann bzw. ersteigern kann. 1500 Stück wurden produziert um die Erlöse der Michael J. Fox Foundation zukommen zu lassen.

10 Tage läuft die Auktion noch, also wenn ihr einen haben wollt…könnt Ihr hier einen ersteigern. Allerdings liegt die untere Preisklasse bei 3000$ und die obere bei 75.000$. Das ist schließlich für einen guten Zweck. 😉

Nachtrag: Es sind noch ein paar mehr Videos zu finden 🙂

Via Adafruit

 

350.000 Postits rund um Schuhe?

Fakten:
Ein nettes Kunstprojekt zu einer Eröffnung einer Schuhladenfilliale in São Paulo. 25 Animatoren haben 350.000 Postits geklebt und mit einem Stop-Motion-Verfahren animiert.

30.000 Fans haben diese dann beschriftet. Das ganze hat 5 Monate gedauert.

Fazit:
Was das natürlich mit Schuhen zu tun hat ist mir ein Rätsel. Ich hake das für mich mal als Kunst ab und verblogge das mal an euch zum warm werden. Ich hab meine Quellen nach dem Urlaub noch nicht wieder im Griff. 😉

Neben gesagt ist der Artikel wieder mit einem iPhone zwischen Tür und Angel entstanden. Was mich hoffen lässt dass das Video überhaupt angezeigt wird.

Das grüne Imperium schlägt zurück

Also, eigentlich ist ja hier Sommerpause, aber das Video muss ich dann doch mal schnell posten… Ihr kennt doch vielleicht den VW-Spot mit dem kleinen süßen Darth Vader…? Greenpeace mag VW aber scheinbar nicht, sonst hätten Sie den Spot sicherlich nicht weitergeführt…

 

und Teil 2

 

via Nerdcore

10 Ballons pro Sekunde

Es gibt scheinbar wirklich Menschen, die zuviel Zeit haben. Über 600 Ballons gehen hier kaputt. Ca. 10 pro Sekunde… Der Cartoon zeigt unter anderem Slash und Ozzy Osbourne.

Wer sich so etwas ausdenkt? Die brasilianische Werbeagentur „Loducca“ im Auftrag von MTV. 😉

Via Des Moines Egotist

 

Der CASTOR – Aus aktuellem Anlass

Das folgende Video erklärt rech schön das Problem mit dem CASTOR:

Mir verschliesst sich alljährlich immer die Sinnhaftigkeit, wenn ich mir überlege warum die Menschen den CASTOR aufhalten wollen. Bevor ich jetzt aber böse Kommentare bekomme, – Ich bin auch für einen langfristigen Ausstieg. Mir geht es in aller erster Linie darum was es bringen soll „diesen Zug“ aufhalten zu wollen…

Der Zug sowie die LKW´s werden an Ihrem Bestimmungsort ankommen. Das ist mal sicher. Ihn aufzuhalten bedeutet das verstrahlte Material weiterhin in meiner Umgebung zu haben, was ich nicht möchte. Allerdings gibt es auch eine zweite Seite der Medaille: „Der Salzstock“. Etwas unklar ist für mich, dass es zwar mehrere Standorte die einen Salzstock beherbergen gibt, aber das diese nicht genutzt werden.

Gerade deswegen finde ich die Demonstrationen gerechtfertigt sofern sicher gestellt werden kann dass der Zug sein Ziel unbeschadet erreichen kann.

http://www.castor.de/material/salzstock.html

http://www.welt.de/debatte/kommentare/article10715041/Schwarz-Gelb-braucht-Mut-zur-Gorleben-Alternative.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Castor_(Kerntechnik)

Sixt ist cool! …und beim CASTOR [keine Werbung]

Sixt ist in den vergangenen Jahren immer wieder durch virale Kampagnen aufgefallen. Meistens nehmen Sie dabei die Politik auf die Schippe, sowie auch beim jetzigen CASTOR-Transport bei dem Sixt sich unter gemogelt hat.

httpv://www.youtube.com/watch?v=AWjgtriqErI&feature=player_embedded

Ein Beispiel das ich sehr lustig fand ist auch die untere Anzeige, die vor einiger Zeit gelaufen ist.

via Meetinx und via Off the record